Das haben wir gemeinsam bisher erreicht

30. September bis 4. Oktober: 40-Tonnen-LkW nach Riwne (Ukraine)

30. September
Abfahrt eines 40-Tonnen LKW’s einer ukrainischen in Chur an die ukrainisch-polnische Grenze nach Przemysl

4. Oktober
Ankunft unseres Transports in Riwne (Ukraine)

Oktober
Verteilung der Hilfsgüter an Flüchtlinge in der Region
Wir danken GAiN Switzerland für die Unterstützung bei der Organisation der Transporte.

18. August bis 23. August: 40-Tonnen-LkW nach Przemysl (Polen), Umlad und Transport nach Stryi

18. August
Abfahrt eines 40-Tonnen LKW’s von Galliker Transporte in Chur an die ukrainisch-polnische Grenze nach Przemysl

23. August
Ankunft unseres Transports in Przemysl

23. August
Weitertransport aller Hilfsgüter nach Stryj
August und September
Verteilung der Hilfsgüter an Flüchtlinge in den Regionen Lwiw, Tschernihiv, Charkiw

Wir danken GAiN Switzerland für die Unterstützung bei der Organisation der Transporte.

21. April bis 4. Mai 2022: 40-Tonnen-LkW nach Przemysl (Polen), Zielorte Charkiw und Tschernihiw

21. April
Abfahrt eines 40-Tonnen LKW’s von Galliker Transporte in Chur an die ukrainisch-polnische Grenze nach Przemysl

25. April
Ankunft unseres Transports in Przemysl

Anfang Mai
Verteilung der Hilfsgüter in Tschernihiw und Charkiw

31. März bis 4. April 2022: 40-Tonnen-LkW nach Jaroslaw (Polen)
Zielort Ivano-Frankivsk (Ukraine):

31. März
Abfahrt eines 40-Tonnen LKW’s von Galliker Transporte in Chur an die ukrainisch-polnische Grenze nach Jaroslaw

4. April
Ankunft des Transports in Jaroslaw

4. April
Umlad und Weitertransport der Hilfsgüter nach Ivano-Frankivsk (Ukraine)

31. März bis 3. April 2022: 40 Tonnen-LkW in nach
Ivano-Frankivsk (Ukraine)

31. März
Verlad von 34 Paletten in Chur

3. April
Ablad zur Weiterverteilung in Ivano-Frankivsk (Ukraine)

18. März – 25. März 2022: 40-Tonnen-LkW nach Przemysl (Polen),
Zielort Tschernihiv (Nordukraine)

18. März
Abfahrt eines 40-Tonnen LKW’s von Galliker Transporte in Chur an die ukrainisch-polnische Grenze nach Przemysl

21. März
Ankunft des Transports in Przemysl (Polen)

Ab 21. März
Umlad und Weitertransport der Hilfsgüter nach Tschernihiv. Der Weitertransport nach Tschernihiv konnte wegen Kampfhandlungen nur unter erschwerten Bedingungen und zeitlichen Verzögerungen erfolgen.

16. März – 19. März 2022: 40 Tonnen-LkW in nach
Ivano-Frankivsk (Ukraine)

16. März
Verlad von 34 Paletten in Chur

19. März
Ablad zur Weiterverteilung in Ivano-Frankivsk (Ukraine)

14. März – 20. März 2022: 40 Tonnen-LkW
in die Westukraine

14. März
Verlad von 34 Paletten in Chur, Abfahrt nach München

17. März
Umlad auf die Bahn

Bis 20. März
Lieferung der Hilfsgüter per Bahn in die Zentralukraine

9. - 16. März 2022: 40 Tonnen-LkW aus der Ukraine mit
Zielort Obuhiv bei Kiew

8. März
Verlad von 35 Paletten in Chur für einen Direkttransport über die Slowakei nach Kiew

11. März
Der LKW hat die Grenze zur Ukraine passiert

16. März
Ankunft der Hilfsgüter am Zielort Obuhiv, Verteilung der Hilfsgüter vor Ort

4. – 8. März 2022: Organisation von Transportwegen

Durch direkte Kontakte mit Ukrainern und ukrainischen Organisationen vor Ort konnten wir Lieferwege zu gewünschten Endpunkten etablieren.

3. März 2022: 20-Tonnen-LkW Gebr. Kuoni ins Sammellager der Botschaft in Bern

Transport von 17 Paletten durch Gebr. Kuoni Transport AG ins Sammellager in Bern
5 Kleinbusse von zwei unterschiedlichen privat organisierten Konvois mit Direktablad in der Ukraine, haben bei uns zugeladen. Diese Güter wurden direkt vor Ort verteilt.

1. / 2. März 2022: 40-Tonnen-LkW und 20-Tonnen-LkW von Chr. Cavegn Transport AG ins
Sammellager der Botschaft in Bern

Lieferung von ca. 50 Paletten mit Hilfsgütern durch Chr. Cavegn Transport AG zur zentralen Sammelstelle der Ukrainischen Botschaft in Bern.

1. bis 3. März 2022

Tägliche Lieferung von medizinischen Gütern mit "Sprintbussen" zur Ukrainischen Botschaft in Bern.

27. / 28. Februar 2022

Mehrheitlich medizinische Artikel wurden in 5 Lieferungen mit Kleinlastern und Bussen nach Bern und Zürich geführt.

26. Februar: Beginn unserer Sammelanstrengungen an der Raschärenstrasse in Chur

 

Organisation der Hilfsgüter-Transporte und Verteilung der Hilfsgüter

Der Verein Ukraine Hilfe Graubünden organisiert den Transport der Hilfsgüter in die Ukraine auf verschiedene Arten:

  • medizinische Hilfsgüter für Fachpersonal werden über die Ukrainische Botschaft in Bern in die Ukraine transportiert
  • direkte Lieferungen ins Kriegsgebiet von medizinischen Gütern mit Lieferbussen, die von Meizinalpersonal begleitet werden
  • Direkttransporte von Hilfsgütern in die Ukraine: mehrere LKW’s haben direkt in der Ukraine bei uns bekannten Personen abgeladen, von denen wir wissen, dass die Hilfsgüter an Bedürftige verteilt werden. Die Abladepunkte sind nahe am Kriegsgebiet.
  • Transporte an die ukrainisch-polnische Grenze mit Umlad auf kleinere Transportfahrzeuge, welche die Hilfsgüter in die umkämpften Gebiete in der Ukraine transportieren. Wir überwachen den Umlad und den Weitertransport vor Ort.

Wir bemühen uns, die Hilfsgüter über die jeweils passenden Kanäle so schnell wie möglich den betroffenen Menschen im Kriegsgebiet zukommen zu lassen.

Organisation eines Sammelstellennetzes in Graubünden

  • In den ersten Tagen konnten wir 8 Sammelstellen in Chur, Flims, Landquart, Scuol, Thusis, Ilanz, Grüsch und Fideris eröffnen
  • Unser erstes Sammelzentrum an der Raschärenstrasse war nach zwei Tagen zu klein.
  • Am 5. März haben wir das Sammelzentrum ins Stockercentrum an der Masanserstrasse 136 verlegt.
  • Die Annahme, Sortierung und Palettierung der Sachgüter ist nun viel professioneller möglich
  • Erweiterung der Sammelstellen in Graubünden

An diese Stelle einen herzlichen Dank all denen, die uns in den Regionen mit Rat und Tat unterstützen und uns viel Arbeit abgenommen haben. Danke, danke, danke!

Organisation und Koordination: Freiwillige im Einsatz in Graubünden

Die Solidarität ist riesig und die Angebote zur Mithilfe waren und sind für uns sehr wichtig. Ohne die tatkräftige Unterstützung von vielen Händen und Köpfen wären wir nicht in der Lage, die Mengen an Sachgütern zu verarbeiten.

Vereinsgründung

  • Ende Februar haben wir eine Webseite für die Kommunikation unserer Anliegen aufgeschaltet: ukrainehilfe-gr.ch
  • Am 1. März haben wir den Verein «Ukraine Hilfe Graubünden» gegründet.
  • Der HR-Eintrag ist am 7. März erfolgt.
  • Seit 8. März sind unser Spendenkonto und die Möglichkeit, den Verein finanziell zu unterstützen online.

Finanzielle Unterstützung

Herzlichen Dank für die bereits erhaltenen Barspenden. Ab heute sind Spenden auf unser Vereinskonto und per TWINT möglich. Die Spenden werden gemäss unserem Vereinszweck verwendet (siehe unten)

Ausblick

Mit dem Umzug ins Stockercentrum ist der Druck auf uns alle etwas kleiner geworden. Die Sachgüter können gut sortiert und gelagert werden. So können wir schnell auf konkrete Bedürfnisse reagieren und die Lieferungen so weit wie möglich gemäss den Vorgaben vor Ort zusammenstellen.

Die Spenden erlauben uns, nun auch direkte Transporte zu organisieren. Wir sind dabei, diese Lösung zu optimieren und wollen sicherstellen, dass die Sachspenden zügig vor Ort eintreffen.